Geisfeld im Hunsrück

Datum: 28. November 2010
 

Günter Schartz hat zwölf Menschen aus der Verbandsgemeinde Hermeskeil für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Sie erhielten die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz.

Hermeskeil. (red) "Sie tun mehr als Ihre Pflicht ist und sind mit Ihrem Einsatz im Ehrenamt Vorbild für Andere." So würdigte Landrat Günther Schartz im Beisein von VG-Bürgermeister Michael Hülpes und Vertretern der Ortsgemeinden die Leistungen von zwölf Bürgern, die für mehr als 20 Jahre Ehrenamt mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet wurden.
 
Die Ehrennadeln erhielten Roswitha Bernardy aus Züsch. Sie ist seit 1987 Mitglied der Arbeiterwohlfahrt und seit 1989 des Ortsgemeinderates. Seit 2007 kümmert sie sich um das Bürgerhaus der Gemeinde.
 
Beate Räsch aus Geisfeld gehört dem Ortsgemeinderat seit 1994 an und ist seit 2004 zweite Beigeordnete. Zudem wirkt sie seit 1990 in der Pfarrgemeinde sowie im Karnevals- und Musikverein mit.
 
Stephanie Nickels aus Hermeskeil war 20 Jahre Mitglied im Stadtrat und ist seit 2004 im Verbandsgemeinderat und von 1994 bis 1997 und 2004 bis heute Mitglied im Kreistag. Seit 1988 gehört sie dem Klosterensemble Hermeskeil an, ist Mitglied des Pfarrverwaltungsrates Hermeskeil und des Kirchenchores Waldrach. Zudem engagiert sie sich stark im Mehrgenerationenhaus Johanneshaus Hermeskeil und ist Mitglied des Aufsichtsrates der Kita gGmbH.
 
Matthias Bauer aus Damflos gehört dem Ortsgemeinderat seit 1989 an. Seit 1977 ist er aktiver Sänger und Vorstandsmitglied im Männergesangverein (MGV) Hermeskeil und aktuell im MGV Damflos. Außerdem hat er die Internetseite der Ortsgemeinde mitaufgebaut und gepflegt.
 
Hermann-Josef Bier aus Neuhütten ist ebenfalls seit 1989 kommunalpolitisch als Mitglied im Ortsgemeinderat, seit 2006 als erster Beigeordneter sowie 1994 bis 1999 und wieder seit 2009 als Mitglied im Verbandsgemeinderat engagiert.
 
Gert Borkowski aus Grimburg war von 1989 bis 1999 erster Beigeordneter und gehört noch heute dem Ortsgemeinderat an. Von 1975 bis 1982 war er zudem Vorstandsmitglied und Schiedsrichter des FC Grimburg.
 
Nikolaus Jung aus Züsch ist seit 1989 Mitglied im Ortsgemeinderat, 1999 bis 2004 Mitglied im Verbandsgemeinderat und erster Beigeordneter der Ortsgemeinde. Daneben war er vier Jahre Schulelternsprecher der Grundschule, von 1986 bis 2000 Mitglied und Vorstandsmitglied Kirchenchores, seit 1991 Vorstandsmitglied der Arbeitswohlfahrt. Seit 2001 widmet er sich der ehrenamtlichen Arbeit im Hospizverein Hochwald.
 
Peter Kretz aus Neuhütten ist seit 2006 Ortsbürgermeister und war zuvor zwei Jahre erster Beigeordneter. Dem Ortsgemeinderat gehört er seit 1989 an. Seit 2006 ist er Verbandsvorsteher des Kindergartenzweckverbandes.
 
Ebenfalls 1989 begann Alfons Lauer aus Grimburg seine Tätigkeit im Ortsgemeinderat Grimburg. Von 1999 bis 2004 war er 1. Beigeordneter der Ortsgemeinde. Von 1973 bis 2004 saß er zudem im Vorstand des FC Grimburg, dessen Ehrenmitglied er seit 2003 ist.
 
Andreas Ludwig aus Rascheid trat 1989 in den Ortsgemeinderat ein, war 1994 bis 1999 zweiter Beigeordneter, 1999 bis 2001 erster Beigeordneter der Ortsgemeinde und seither Ortsbürgermeister. Seit 2006 gehört er dem Verbandsgemeinderat an. Seit 1975 ist er Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr und seit 1988 Vorstandsmitglied des Sportvereins Rascheid.
 
Werner Ludwig aus Rascheid ist seit 21 Jahren Mitglied des Ortsgemeinderat und war von1989 bis 1999 1. Beigeordneter der Ortsgemeinde. Seit 1990 gehört er zudem dem Pfarrverwaltungsrat an.
 
Hans-Peter Peters aus Geisfeld schließlich wurde ebenfalls 1989 Mitglied im Ortsgemeinderat, war 1980 bis 1985 Vorsitzender des Jugendclubs und 1996 bis 2006 Vorsitzender bzw. Stellvertreter im Sportverein Geisfeld. Seit 2008 ist er zweiter Vorsitzender des Wandervereins.

Quelle: © volksfreund.de | Alle Rechte vorbehalten | Medienhaus Trierischer Volksfreund

 



Seite drucken